Custom Menu
Latest From Our Blog
Mittendrin Erleben! | Lenkungsgruppe
21040
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-21040,soho-core-1.0.0,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
Die Arbeit der Lenkungsgruppe Innenstadtentwicklung

Die Lenkungsgruppe Innenstadtentwicklung gab im Jahr 2013 den Startschuss für die neue Stadtmitte Bruchköbel. Sie bestand aus Vertretern der Politik, Bürgerinnen und Bürgern und der Verwaltung und wurde von Bürgermeister Günter Maibach ins Leben gerufen. Innerhalb von sechs Monaten erarbeitete die Lenkungsgruppe in neun Sitzungen ein erstes grobes Konzept für die neue Stadtmitte. Der Grundstein für die weitere Planung war gelegt.

Die Ergebnisse der Lenkungsgruppe

Gastronomie, Kultur, ein ansprechendes Ambiente und eine hohe Aufenthaltsqualität, dazu Geschäfte, Arztpraxen und ein moderner Nahversorger: Die Wünsche an Bruchköbels neue Innenstadt waren vielfältig im Jahr 2013. Auf keinen Fall sollte die Stadt alle Grundstücke an Investoren abgeben. Die Eigenentwicklung wurde favorisiert.

Schnell wurde klar, dass eine neue Innenstadt Bruchköbels viele Funktionen abdecken muss:

Das Konzept dazu umfasste fünf Gebiete: Das Rathaus, das Parkdeck, den Seniorentreff und auch das Bürgerhaus und die Alte Mühle mit Krebsbachpark. Man war sich einig, dass die Niederlegung des Parkdecks und die Einbeziehung des Bürgerhauses notwendig seien. Denn nur sie ermöglichen es, alle gewünschten Nutzungen städtebaulich ansprechend unterzubringen.
Das Konzept wurde von der Stadtverordnetenversammlung an eine Arbeitsgruppe in der Verwaltung verwiesen. Diese wurde damit beauftragt, es auf seine Machbarkeit hin zu überprüfen und in Varianten weiter auszuarbeiten.
Zwei Varianten für die neue Innenstadt wurden erarbeitet und präsentiert. Die bis heute bekannte Variante 1 hat sich durchgesetzt und wurde zur weiteren Planung beauftragt.